Tanja Brechmann

Klassisches Ballett

Tanja entdeckte schon in frühen Jahren, ihre Liebe zum Tanz und zur Bühne. Sie begann mit rhythmischer Früherziehung an der Folkwang Hochschule.  Die Vorausbildung Tanz am Werdener Ballett Gymnasium beendete sie erfolgreich mit dem Tanz Abitur und dem schuleigenen Förderpreis. Zusätzlich erweiterte sie ihr darstellendes Repertoire mit Schauspielunterricht und Teilnahme an der Theater-AG.
2006 entschied sich Tanja in Frankfurt klassischen und zeitgenössischen Tanz an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst zu studieren. Ihr Diplom absolvierte sie im Jahr 2011. Praktika am Aalto Theater in Essen, zahlreiche Workshops (wie z.B. bei Pina Bauschs, jahrzehntelanger Begleiterin und Tänzerin Jo Ann Endicott) sowie Gastengagements und vor allem Kooperationen und Kurzfilme mit anderen Künstlern erweiterten ihren Horizont. Noch immer tanzt sie freiberuflich und wird regelmäßig, z.B. für Events vom Städel Museum engagiert.

Sie tanzte in Choreografien von Patricia Kapp, Heinz Loigge, Brian Bertcher, Johannes Wieland, William Forsythe, George Balanchine, Dieter Heidtkamp, Toula Limnaios, Marguerite Donlon, Cobus Mika, Amman Harper, Ivo van Zwieten und viele mehr.
Seit 2009 bereichert Tanja als Tänzerin die Vorstellungen der tanzszene mit choreographischen Eigenarbeiten und mit Stücken choreographiert von Ivo van Zwieten, zu dessen Muse sie seit ihrem ersten Zusammentreffen geworden ist.