Fit for Dance

Tanztraining ist ein intensives, aber immer wieder unterbrochenes Übungssystem. Einzelne Exercise Teile werden erklärt, es entstehen Pausen durch kürzere Übungsfolgen an der Stange bzw. im Technikteil. In der Mitte bzw. bei Diagonalen und Kombinationen, werden kurzzeitig zwischen 30 Sekunden und 1-3 Minuten hohe Anforderungen an die Energiesysteme gestellt. Dadurch findet im traditionellen Unterrichtsablauf nur begrenzt ein Training von Kraft, Kraftausdauer und insbesondere Herzkreislaufsystem statt. Der Schwerpunkt im Tanztraining liegt auf der Tanztechnik. Tänzer, insbesondere Profitänzer, haben niedrigere aerobe und anaerobe Fitness und Muskelkraft als Athleten anderer Sportarten. Dies begünstigt unter anderem Verletzungen und lässt bei hochintensiven Anforderungen kaum Spielraum für längere Belastungen.

Fit for Dance

„Dancers are top- athletes, but happen to make people clap.“
R. Wherlock

Fit for Dance 1zu1

Ein zusätzliches bzw. ergänzendes Konditionstraining unterstützt das Tanztraining und verbessert die Tanztechnik. Es schützt vor Verletzungen, da eine hohe aerobe Kapazität hilfreich bei anaeroben Anforderungen wie zum Beispiele intensiven Sprungkombinationen ist, da sie schnelle Erholung zwischen einzelnen hoch intensiven Anforderung unterstützt und somit Müdigkeit verhindert. Kraftausdauer und Schnellkrafttraining verbessern u.a. die Koordination der Muskulatur, verbessern die Sprungkraft und reduzieren die Reaktionszeiten.

Das Training gestalten wir mit einem Ausdaueranteil in Form eines Intervalltrainings, sowie mit einem Zirkeltraining für die diversen Kraftkomponenten. Die Übungen sind tanzspezifisch gewählt.

Für die Teilnahme am Fit for Dance Kurs wird Niveau A II unserer Tanzkurse vorausgesetzt. Pilateserfahrung ist hilfreich.

Fit for Dance 2zu1

.